Durch eine Online-Befragung im Rahmen des Förderprojekts „Innovationsnetzwerk Tourismus im Rheinischen Revier“ bauen die Akteure auf Einschätzungen zu den Chancen und Potentialen des Wirtschaftsfaktors Tourismus im Rheinischen Revier.

 

Die Tagebaue im Rheinischen Revier – ein Alleinstellungsmerkmal, das zehntausende Besucher jährlich in die Region lockt. Doch auch abseits der Industriekultur bietet die Region zwischen Aachen, Köln und Mönchengladbach schon heute zahlreiche Freizeit- und Erholungsangebote.

 

Durch den nun eingeleiteten Strukturwandelprozess wird sich das Gesicht der Region einmal mehr nachhaltig verändern. Es bietet sich die einmalige Chance, auch im touristischen Kontext Leuchtturmprojekte zu schaffen, das Erbe der Industriekultur zu erhalten und den Freizeit- und Erholungswert der Region für Einwohner, Naherholungssuchende und Touristen gleichermaßen zu gestalten.

 

Um ein breites Meinungsbild zu den Chancen und Potentialen der touristischen Entwicklung im Rheinischen Revier zu erhalten, sollen in einer kurzen Online-Befragung neben Unternehmern aus dem Gastgewerbe und der Freizeitwirtschaft, auch Bürger, sowie Mitarbeiter aus Kommunen, Kreisen, Institutionen und Verbänden in den Dialog zum bedeutsamen Wirtschaftsfaktor Tourismus eingebunden werden.

 

Die Online-Befragung ist ein Baustein des Förderprojekts „Innovationsnetzwerk Tourismus im Rheinischen Revier“. Die Ergebnisse der Befragung fließen in die weitere Arbeit des Netzwerks ein und werden auf einem Tourismustag im weiteren Verlauf des Jahres einem Fachpublikum präsentiert. Zudem wird eine Zusammenfassung der Befragungsergebnisse auf der Internetseite des Innovationsnetzwerks ab Ende August zu finden sein.

 

Die Befragung läuft bis zum 30. Juni 2021 und kann über folgenden Link aufgerufen werden:

https://freeonlinesurveys.com/s/Innovationsnetzwerk-Tourismus

Revierweite Online-Befragung zur touristischen Entwicklung im Rheinischen Revier startet